Verkehrskunde

Theorie Basistheoriekurs und Bögle findet auf Wunsch statt.

Verkehrskundekurs

Im Verkehrskundekurs lernt der Fahrschüler verschiedene Situationen im Verkehr zu erkennen und zu bewältigen. Dies geschieht im Theorieraum, wo verschiedene Gefahrenmoment mehrmals wiederholt werden können. Das Auge wird auf das Wichtige im Strassenverkehr geschult. Aus dem Sehen wird ein Verkehrssehen, dass während dem praktischen Unterricht angewendet wird.

Ziel des VKU ist es, den Fahranfänger auf mögliche Gefahren im Strassenverkehr zu sensibilisieren, sie richtig einzuschätzen; zu bewältigen und somit die Unfallgefahr zu senken.

Es ist von Vorteil, den Kurs zu Beginn der praktischen Ausbildung zu besuchen. So
kann das Gelernte mit einbezogen werden. Der VKU ist obligatorisch und kann erst nach bestandener Basistheorieprüfung besucht werden. Der Kurs findet an 4 Abenden zu 2 Stunden, 19.00-21.00 Uhr statt.

Die aktuellen VKU Termine finden Sie jeweis auf der rechten Seite, in den News

Comments are closed.